11.03.2017 10:44

Bericht

Minis oben auf

Badminton Juniorenmannschaften beenden Saison

Die diesjährige Badmintonsaison ist bereits für die Juniorenmannschaften von Teutonia Lippstadt beendet. Bis zum Saisonende konnte die Minimannschaft ihren zweiten Tabellenplatz behaupten. Mit nur einem Punkt Vorsprung landet der SV Ostenland auf dem ersten Platz. Auf Rang drei folgt der 1. BV Lippstadt, SV Alpinia Rixbeck und den BC Paderborn.

Erfolgreichster Spieler war Justin Mantke. Von seinen 18 Spielen konnte er 14 für sich entscheiden. Leon Schriewer siegte sowohl in der Minimannschaft, als auch in der Schülermannschaft als Ersatzspieler. Dort konnte er tatkräftig unterstützen. Zuverlässig und erfolgreich kämpften Moritz Feller, Konstantin Gibert, Laura Boger, Anna-Lena Skowronek und Nelli Schweda für gute Mannschaftsergebnisse. Trotz seiner Alterklasse U11 verließ Meik-Leon Brölemann bei seinen drei ersten Einsätzen jedes Mal das Spielfeld als Sieger.

In der nächsten Saison werden Justin Mantke und Leon Schriewer in die Schülermannschaft wechseln.

Die Schülermannschaft erwischte eine schwere Staffel. Gegen Hövelhoff, den 1. BV Lippstadt und Alpinia Rixbeck konnten Einzelerfolge einen Mannschaftssieg nicht herbeiführen. Nur gegen BC Paderborn war man erfolgreich.

Am häufigsten im Einsatz waren Tim Koczy und Enno Mühlhoff. Jonas Hengsbach stand der Schülermannschaft nicht immer zur Verfügung. Er half mit gutem Einsatz und gewonnenen Spielen in der Jugendmanschaft aus. Orbel Terosian, Annika Lomberg, Anela Mujkanovic und Theresa Knoop legten sich ins Zeug und trugen mit gewonnenen Spielen zum Endstand des vierten Tabellenplatzes bei. Zur Jugend wechseln Enno Mühlhoff, Orbel Terosian und Anela Mujkanovic. In der nächsten Saison wird wieder eine Schülermannschaft an den Start gehen und mit den starken U 13 Teutonen gut aufgestellt sein.

Die Jugendmannschaft erreichte zum Abschluss einen 3. Tabellenplatz hinter Velmede-Bestwig und Alpinia Rixbeck I. Joschka Mertgen erreichte in 14 Spielen 8 Siege, gefolgt von Daniel Orth mit 7 Siegen bei 12 Spielen, ebenfalls war Nikita Oguren mit 12 Einsätzen und 6 Siegen die Stützen der Jungen, Sönke Kömp und Jonas Burg spielten nach ihren zeitlichen Möglichkeiten ebenfalls für die Mannschaft. Der zuverlässige Einsatz der Damen Leonie Falkenstein, Kim Amelung und Malin Pöhling sorgten für keine Punktverluste durch fehlende Besetzungen im Einzel, Doppel und Mixed. Durch ihre Siege waren sie maßgeblich an guten Mannschaftsergebnissen beteiligt. Alle Jugendlichen werden in der nächsten Saison wieder auf Punktejagd gehen.