19.03.2017 15:12

Bericht

Junioren erobern die Spitze

In den Seniorenmannschaften der Badmintonabteilung von Teutonia Lippstadt feiern die Junioren bereits viele Erfolge.

Im Badmintonsport gehören Spieler bis zu ihrem 19. Lebensjahr zum Juniorenbereich und können bis dahin in einer Jugendmannschaft spielen. Die Badmintonabteilung von Teutonia Lippstadt hat eine andere Strategie für die leistungsorientierte Nachwuchsförderung gewählt. Der Verein holt früh talentierte Spieler aus ihren Juniorenmannschaften und lässt sie die Luft in den höheren Spielklassen schnuppern. Auf diese Weise können die Badmintoncracks neue Erfahrungen sammeln und werden weiter motiviert an ihrem Leistungsvermögen zu arbeiten.

Diese Strategie hat sich für die Teutonen bereits erfolgreich ausbezahlt. Zurzeit spielen in den beiden Seniorenmannschaften die vier Junioren Rena Brexel, Flora Uhlenküken, Marvin Sperlbaum und Jan Landgräber in der Stammbesetzung. Marvin Sperlbaum steht in der Bezirksligamannschaft an Ranglistenplatz 1 und konnte sich mit 11 gewonnenen Matches maßgeblich am Erfolg des Teams beteiligen. Rena Brexel kommt sogar auf 13 Siege im Einzel, Doppel und Mixed mit ihren Partnern Andrea Winkelnkemper, Dominic Lübbert und Chris Ruhose. Selbst durch die verletzungsbedingten Ausfälle von Dennis Martin und Dominic Lübbert in der ersten Manschaft, steht das Team auf dem 2. Tabellenplatz.

Jan Landgräber und Flora Uhlenküken spielten in der Saison überwiegend in der zweiten Mannschaft in der Bezirksklasse. Sie helfen aber auch in der verletzungsgeplagten ersten aus. Die Mannschaft kämpfte in der letzten Saison noch mit Abstieg, konnte aber schon früh in diesem Jahr einen sehr guten Platz im Mittelfeld der Tabelle dauerhaft belegen.

Neben den Erfolgen in den Meisterschaftsspielen, fahren viele Teutonen regelmäßig auf Ranglistenturniere. Auch in diesem Bereich spielen die Junioren dank ihres guten Trainings und hervorragenden Leistungen in den Alterklassen der Senioren vorne mit.

Rena Brexel und Dennis Martin starteten Ende Januar beim dritten Doppelranglistenturnier in Lünen im B-Feld. Nach mehreren spannenden Drei-Satz-Spielen gegen Paarungen aus Verl, Kaiserberg und Lünen beendeten sie das Turnier mit dem 10. Platz.

Marvin Sperlbaum feierte im Februar einen super Erfolg beim 3. Einzelranglistenturnier in Paderborn. Im B-Feld traf er auf Gegner aus Recklinghausen, Hövelhoff und Lüdinghausen. Erst im Halbfinale wurde seine Siegesserie gestoppt, die er aber anschließend im Spiel um Platz Drei wieder fortsetzte. In einem hart umkämpften Drei-Satz-Spiel sicherte er sich den dritten Podestplatz.

Bis zum Ende der Saison werden die Juniorenspieler mit ihrem Talent den Erfolg der Mannschaften der Badmintonabteilung von Teutonia Lippstadt maßgeblich mitentscheiden.