14.10.2019 22:47

Bericht

Erfolge vom Lippstädter Badminton Nachwuchs

Gleich 3 Lippstädter haben sich für die Westdeutschenmeisterschaften qualifiziert.

Über die Bezirksvorentscheidungen in Paderborn hatten sich Moritz Feller, Nelli Schweda, Anna Lena Skowronek, Meik-Leon Brölemann, für die Verbandsvorentscheidungen in Warendorf qualifiziert. Zudem war Malin Risse, Joschka Mertgen und Orbel Terosian direkt gesetzt.

Im einfachen K.O.-System ging es darum sich durch die Endspielteilnahme direkt für die Westdeutschen Meisterschaften in Mülheim zu qualifizieren.

Dies gelang Moritz Feller (U15) mit einem 1. Platz im Doppel und mit dem 2. Platz im Einzel. Meik-Leon Brölemann spielte stark auf und konnte in seiner Altersklasse (U13) das Turnier gewinnen. Den Erfolg machte Malin Risse (U15), durch 3 Satzsiege im Mixed und Einzel perfekt. Zudem ist sie im Doppel für WDM gesetzt. Die Doppel Nelli Schweda und Anna Lena Skowronek sowie Orbel Terosian und Joschka Mertgen, zudem im Mixed, haben einen undankbaren 4. Platz belegt und hoffen auf eine Nachnominierung.

Damit nimmt Teutonia Lippstadt nach langer Zeit sofort mit 6 Meldungen an den Westdeutschen teil.