09.03.2020 19:11

Bericht

Teutonen beweisen sich im Einzel

Am Sonntag dem 1. März waren die Badmintonspieler des LSV Teutonia Lippstadt auf der 1. Verbands-Einzelrangliste des neuen Jahres

 

Am Sonntag dem 1. März waren die Badmintonspieler des LSV Teutonia Lippstadt auf der 1. Verbands-Einzelrangliste des neuen Jahres. Dabei konkurrierten die U13-15 Spieler in Paderborn und die U17-19 Spieler in Steinheim, zielstrebig um eine Qualifikation zur NRW-Rangliste.

Um sich für die Verbandsrangliste zu qualifizieren, wurde schon im Vorfeld am 09.02 auf der Bezirksrangliste gespielt. Infolge dessen, dass alle Spieler die sich dort erfolgreich qualifizierten, sowie vorqualifizierte Spieler aus dem letzten Jahr angetreten sind, haben insgesamt 11 Spieler der Teutonen teilgenommen.

Somit spielten im U15 Bereich Meik-Leon Brölemann, Maximilian Erhardt und Jana Rodscaj, wovon sich der erst genannte den 5.Platz erspielen konnte. Die anderen beiden Teutonen konnten trotz guten Partien keinen Platz unter den ersten Acht ergattern. Trotzdem profitierten sie von fordernden, aber auch lehrreichen Begegnungen. Genauso hat auch Johanna Zurke im U13 Bereich, bei Ihrem zweiten Turnier einige positive Erfahrungen sammeln können. 

Währenddessen spielten in U17 und U19 Anna-Lena Skowronek, Malin Risse, Nelli Schweda, Ute Hillebrand, Justin Mantke, Moritz Feller und Orbel Terosian. Auch wenn es sich um spannungsvolle Konkurrenzen handelte, konnte sich in Steinheim nur Malin Risse, mit dem fünften, einen der ersten acht Plätze sichern. Die anderen Spieler können dennoch auf hervorragende Spiele mit erstrebenswerten Ergebnissen zurückblicken und wissen woran sie arbeiten müssen.

Obwohl es zu keinen Qualifikationen zur NRW-Rangliste kam, wissen die Teutonen ihre Fortschritte zu schätzen und hoffen, dass sie es bei der zweiten Rangliste im Jahr wieder bis auf den Verband und weiter schaffen.