20.04.2020 09:43

Bericht

Kurze Rückrunde

Die Hallen sind zu und die Netze nicht gespannt, denn die Umstände verhindern, wie auch anderswo, den Spielbetrieb.

Im Zuge der Corona-Situation haben etliche Vereine nicht mehr die Möglichkeit Ihren Hobbys nach zu gehen, ebenso die Badmintonmannschaften des LSV Teutonia Lippstadt.

Für die Badminton Seniorenmannschaften sorgt ein vom Verband entschlossenes vorzeitiges Saisonende für eine verkürzte Rückrunde. Dennoch sind die Senioren wie auch die Athleten im Mini-, Schüler- und Jugendbereich mit Ihren bisherigen Leistungen des Saisonabschlusses zufrieden und erfreuen sich der recht positiven Tendenz der Rückrunde.

Die erste Seniorenmannschaft bedauert dabei nur Ihr letztes Saisonspiel gegen den Tabellenführer TV Verl 2 nicht gespielt haben zu können. Trotzdessen konnte man sich auf dem dritten Platz halten. Dieser wurde schon in der Hinrunde eingenommen. Bei dem letzten gespielten Match handelt es sich um das Lokalderby gegen die zweite Mannschaft des 1.BV Lippstadt. Mit einem Unentschieden von 4:4 sorgte man dabei für einen spannenden und abwechslungsreichen Wettkampftag.                                                                                                                                                                Weniger gut sah es bei der zweiten Mannschaft der Senioren aus. Diese hat wie in der Hinrunde keine Siege einfahren können und steht in der Endabrechnung auf einem Abstiegsplatz. Auch die letzten beiden ausstehenden Spiele hätten voraussichtlich nicht eine Besserung bewirkt. Natürlich verkraften die Spieler den Rückstoß sportlich und sind für die kommende Saison motiviert.

Im Jugendbereich hingegen wurden alle Spiele der Saison schon ausgetragen. Gemeldet waren zwei Jugendmannschaften, die beide aus einer Kooperation des LSV Teutonia und dem 1.BV Lippstadt entstanden. Die Erstere arbeitete sich in der Rückrunde vom letzten Tabellenplatz bis auf den vierten Platz hoch. In Anbetracht der wackligen Hinrunde und die für die Spieler erste Saison in der Verbandsliga ist das ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis. Auch die zweite, die Mini U19-Mannschaft blickt auf eine hervorragende Rückrunde zurück, obwohl sie Ihren in der Hinrunde ergatterten ersten Platz an die Soester TV M1 verlor. Der nicht allzu große Satzunterschied, spricht für einen knappen Verlust der Tabellenspitze.

Ebenso haben die Schüler-, wie auch die U13-Mannschaft der Teutonen den zweiten Platz in Ihrer Staffel erspielt. Beide haben sich seit der Hinrunde auf diesem Platz gehalten und haben Ihn erfolgreich verteidigt.

Zusammenfassend können alle Spieler des LSV Teutonia, trotz des Spielbetriebstopps, auf eine gelungene und abwechslungsreiche Saison 2019/2020 zurückblicken. Nun hoffen wir auf ein baldiges Ende der Situation und wünschen Ihnen die Zeit gesund zu überstehen.