Bericht

1. BV Teutonia Lippstadt verliert gegen Spitzenmannschaft knapp

Nach der herben Niederlage am letzten Spieltag gegen den Tabellenführer aus Warendorf trat nun der Tabellenführer aus Fröndenberg in Lippstadt an. Jonas Risse hat das Team personell etwas umgebaut.

Spannend verliefen alle 3 Doppel, nach verloren 1. Doppel Ponnlampalam, Schaaf, machten es Keilbach/ Risse im 2. Herren Doppel besser und glichen zum 1:1 aus. Sehr spannend verlief das Damendoppel Malin Risse/ Marie Bannert, trotz guter Leistung verloren sie am Ende knapp.

 Seine außergewöhnliche Spielstärke präsentierte Tupi Ponnlampalam im ersten Herren Einzel. In einem hochklassigen Spiel verlor er leider 22:24 und 19:21, trotz eigener Satzbälle knapp. Im Dameneinzel spielte die 15-jährige Malin Risse erstmals in der 1. Mannschaft. Nach nervösem Beginn kam sie immer besser ins Spiel und gewann überraschen Beide Sätze knapp. Leider konnten Adrian Schaaf und Josef Keilbach nicht an ihre gewohnte Leistung anknüpfen und gaben Beide ihre Spiele abgeben. Jonas Risse und Marie Bannert blieben im abschließenden Mixed gegen die oberligaerfahrene Kombination aus Fröndenberg Chancenlos. Jonas Risse ist sich sicher mit dieser Leistung in den nun anstehenden Spielen zu punkten.

 Die 3. Mannschaft reiste nach Dahlke. Trotz einer 4: 2 Führung, reichte es nach den abschließenden Niederlagen im Dameneinzel und Mixed nur zu einem 4:4. Wie sagte Interimskapitän Thomas Appelhoff, „Man oft he Match war mit 2 Siegen Lovedeep Singh“! Es spielten, Thomas Applehoff, Reiner Heilig, Malte Wiggen, Rene Katz, Lovedeep Singh, Laueren und Sarah Schinke.

Die 5. Mannschaft, bis dahin Verlustpunkt frei blieb unter ihren Möglichkeiten und verlor trotz 3-er Damenpunkte mit 5:3